Size Zero | Diät | Fazit

Veröffentlicht von

Hallo meine Lieben,
nun sind die 10 Wochen Size Zero vorbei und möchte nun meine Erfahrungen mit euch teilen. Seit gespannt auf ein langes Fazit. Bevor ich richtig losstarte, bekommt ihr natürlich noch eine kurze Erklärung, was Size Zero überhaupt ist. 🙂

Was ist Size Zero?

Size Zero ist eine Diät für Frauen, die genau 10 Wochen andauert. Es gibt verschiedene Formen des Programms, wie Low Carb, High Carb, Vegan, etc. Ich habe mich für Low Carb entschieden, da schon alleine das Wort für mich ausgedrückt hat, dass man damit mehr abnehmen muss, als bei den anderen Formen. In den 10 Wochen habe ich auch andere Size Zero Miezen über die Facebook-Gruppe „Size Zero Army“ kennengelernt, die allerdings das Gegenteil bewiesen, und mir zeigten, dass egal welchen Plan du wählst, du wirst das bestmöglichste Ergebnis erreichen.

Das Programm kannst du dir hier für Rund 300€ kaufen. Im Anschluss erhältst du Zutritt zu der App bzw. zur Web Version, die Ernährungs- und Trainingspläne beinhalten, sowie Trainingsvideos, Erklärungen, Tipps und Tricks uvm. Mit dem Kauf bist du auch automatisch dazu berechtigt in die „Size Zero Army“ einzutreten, die momentan rund 21.000 umfasst. 🙂

Achja, bevor ich es vergesse, es wird unterschieden zwischen der Gym und der Home Version. Gym ist für Personen, die eine Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio haben. Für die Home Version benötigt ihr mehrere Kurzhanteln oder zwei verstellbare Kurzhanteln und eine Yoga-Matte als Trainingsunterlage.

Meine Motivation – Warum ich mich für Size Zero entschieden haben

Ich muss zugeben, dass ich bereits seit über einem Jahr überlegt habe mit Size Zero zu starten. Leider verflog meine Motivation immer wieder und die Tatsache, dass das Programm 300€ kostet, hat mich echt schockiert. Trotzdem lies mich die Idee nicht los und die Kombination aus gesunder Ernährung und Sport finde ich klasse! Auch die Bewertungen im Internet sind sehr vielversprechend und da ich immer mehr unzufrieden mit meinem Körper war, musste ich etwas dagegen unternehmen. Ich wusste auch, wenn ich so viel Geld für eine Diät ausgebe, werde ich womöglich auch durchhalten. Und somit habe ich das Programm am 25.12.2016 gekauft und am 27.12.2016 gestartet.

Viele werden sich wahrscheinlich an dieser Stelle fragen, warum ich am 27.12.2016 und nicht am 01.01.2017 angefangen habe. Warum ich es nicht noch zu Silvester richtig krachen hab lassen. Naja, der Grund ist einfach: ich wollte keinen einzigen Tag länger tatenlos zusehen, wie ich weiter zunehme.

Ausgangssituation

Meine Ausgangsmaße sehen wie folgt aus:

  • Gewicht: 72,7 kg
  • Oberarme: 30 cm
  • Brust: 97 cm
  • Unterbrust: 85 cm
  • Taille: 82 cm
  • Hüfte: 100 cm
  • Oberschenkel: 63 cm

Ich bin übrigens 1,70m groß. 🙂 Natürlich dürfen die Bilder nicht fehlen. Es fällt mir nicht leicht, diese Fotos hochzuladen, allerdings finde ich, dass das das Interessanteste ist. Im Absatz Fazit könnt ihr die Bilder sehen. (Die miese Qualität tut mir leid)

Ernährung

Wie schon oben erwähnt, habe ich mich für die Low Carb Version, also die Orgnialpläne, entschieden. Die erste Woche war extrem hart, da ich es gewöhnt war, fast jeden Tag Nudeln oder Kartoffeln in enormen Mengen zu essen. Ich bekam zwar immer noch meine Kohlenhydrate, aber nicht mehr in dieser Menge. Ich war es auch gewöhnt, jeden Tag zu naschen, auch als ich es schon satt hatte, konnte ich nicht aufhören weiter zu essen. Durch den abrupten Umstieg von total ungesund auf eine sehr gesunde Ernährung, ging es mir die ersten Tage ziemlich schlecht. Ich hatte Kopfschmerzen und ich fühlte mich extrem schlapp. Dieses Unwohlsein wurde vom Zuckerentzug ausgelöst, aber meinen Erfahrungsbericht zu den Auswirkungen von Zucker auf den Körper könnt ihr euch hier ansehen!

Manche werden sich vielleicht denken, dass Diät = hungern bedeutet. Doch dies ist bei Size Zero nicht der Fall. Die Portionen sind so enorm groß, dass ich sie teilweise nicht runter bekam, obwohl ich zuvor es schaffte über die Übelkeit hinaus zu (fr)essen. Besonders interessant fand ich, dass keine Mahlzeit ausgelassen werden durften. Wenn man den Ernährungsplan betrachte, scheint es ein Ding der Unmöglichkeit zu sein, da dieser wie folgt aussieht:

Frühstück – Snack1 – Mittagessen – Snack2 – Abendessen – (optional) Snack3

Man fühlt sich so, als würde man den ganzen Tag nur essen. Man ist auch durchgehend gesättigt bzw. extrem voll. Da kommen wir auch schon zur nächsten Frage: Wie bringt man die Zeit für das Kochen und das Essen auf? Ich muss zugeben, dass das wirklich der schwierigste Punkt bei Size Zero ist. Man muss seinen ganzen Tag planen, damit man die Mahlzeiten einhalten kann und natürlich braucht man fürs Kochen auch sehr viel Zeit. Unter der Woche bin ich immer mit vorgekochtem Mittagessen und zwei Eiweiß-Shakes zur Schule. Das Mittagessen habe ich immer am Sonntag gekocht und dann eingefroren. Aber meine Tipps zum Mittagessen/Vorkochen findet ihr hier. Mein Abendessen habe ich mir täglich frisch gekocht und auch das Mittagessen am Wochenende war immer frisch. 🙂

Sport

5 Mal die Woche Sport!! Klingt schlimm, ist auch wirklich hardcore, aber machbar! Falls ihr Sportmuffel seit, habt keine Angst, ihr werdet durch die Trainingseinheiten von einem Video begleitet. Die Videos sind sehr anspornend und machen auch Spaß, obwohl man mittendrin Julian Zietlow gerne verflucht, vor allem bei den Burpees :D. Man muss natürlich nicht zwingend mit den Videos trainieren, dennoch würde ich es euch empfehlen. Es gibt auch zu jeder Übung ein einzelnes Erklärungsvideo, dass man sich unbedingt bei unbekannten Übungen ansehen sollte, da man eine detaillierte Einweisung bekommt.

Die fünf Trainingseinheiten bestehen aus 4 Krafttrainings und einer Runde Ausdauer. Eine Einheit dauert zirka 25-45 Minuten. Es ist nicht zu empfehlen, noch zusätzlich Sport zu machen, weil der Ernährungsplan an den Sport angepasst wurde und sonst müsste man noch zusätzliche Kalorien zu sich nehmen.

Ergebnis

Und das sind meine aktuellen Maße:

  • Gewicht: 65,0 kg (-7,7 kg)
  • Oberarme: 26,5 cm (-3,5 cm)
  • Brust: 93 cm (-4 cm)
  • Unterbrust: 76 cm (-9 cm)
  • Taille: 71 cm (-11 cm)
  • Hüfte: 90 cm (-10 cm)
  • Oberschenkel: 57 cm (-6 cm)

Fazit

Ich denke, ihr wisst wie mein Fazit ausfällt 😀 Ich bin total begeistert von Size Zero und würde es auch wieder machen. Es waren harte 10 Wochen, aber sie waren es echt wert! Natürlich gibt es vielleicht Mädels, die ein besseres Ergebnis erzielt haben, aber ich kann stolz behaupten, dass ich die 10 Wochen gepackt habe und mein bestes gegeben hab! Aber staunt selbst über mein Ergebnis:

Was sagt ihr dazu? Neidisch?

Ich finde das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt auf jeden Fall. Bei Size Zero bekommt man ein rundum Paket geliefert, dass ich persönlich noch nie am deutschen Markt sah. Aber überzeugt euch doch selbst!

Wie geht es nun weiter?

Tja, wie soll es jetzt nun weiter gehen? Im Moment bin ich am überlegen, ob ich vielleicht noch die Modern Crash Diät oder noch eine Runde SZ mache, um wirklich das perfekte Ergebnis zu erzielen. Auf der anderen Seite möchte ich probieren, selbst meinen eigenen Weg zu finden. Ich arbeite auch gerade an einem Sportplan, aber dieser muss noch weiter ausgereift werden. 🙂 Falls ich einen guten Plan erstelle, werde ich den euch sicherlich zur Verfügung stellen. Ich denke ihr merkt auch, dass ich mir hierbei noch unsicher bin, aber wie immer halte ich euch auf dem Laufendem.

Meine Lieben, ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen! Wenn du auch etwas Ändern möchtest, dann beginn doch gleich morgen! Hier kommst du einen Schritt zum Traumkörper näher. Mit dem folgendem Gutscheincode erhältst du 15€ Rabatt (Code ist bis Freitag 10.03.2017 gültig)! Also worauf wartest du noch?

Eure Sabina 🙂

P.S.: Der Artikel wird nicht von Size Zero gesponsert. Jeglich der Gutscheincode ist durch ein Partnerprogramm generiert worden.

5 Kommentare

Kommentar verfassen