Kinosnacks und gesunde Ernährung – Passt das zusammen?

Veröffentlicht von

Hallo liebe Pimelulo-Leser,

heute möchte ich euch meine vier Kinosnack-Favoriten vorstellen, da ich bestimmt nicht die Einzige bin, die beim Finden von gesunden Leckerein Probleme hat. Somit wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Probieren und Naschen 🙂

Zucchini Chips

Zucchini Chips

Lecker und kalorienarm! Was will man mehr? Ich muss zugestehen, als ich zum ersten Mal das Wort Zucchini Chips las, dachte ich nicht, dass diese jemals so lecker sein könnten, wie echte Chips. Zum Glück habe ich mich doch entschlossen den Versuch zu wagen, denn ich möchte meine geliebten Zucchini Chips vor dem Fernseher oder im Kino nicht mehr missen müssen. Noch dazu kann man sie einfach in eine kleine Box oder Tüte geben und schon sind sie sicher in der Handtasche verstaut. Falls ihr jetzt Lust bekommen habt, dann findet ihr hier das Rezept. 🙂

Kartoffel-/Süßkartoffelchips

Süßkartoffelchips

Wenn du keine Lust auf die Low Carb Variante von Chips hast, dann kann ich dir nur empfehlen, dir deine Chips selbst zu machen! Zum einen ist es extrem einfach und zum anderen spart es Geld. 🙂 Ich mache mir meist Süßkartoffelchips, da ich ein großer Fan von Süßkartoffeln bin und einfach auf den Geschmack stehe. Falls du eine Rezept dazu benötigst, empfehle ich dir mein Rezept für die Zucchini Chips. Die Vorgehensweisen sind bei beiden Chips Sorten ident. Ich würde dir allerdings noch raten, die Kartoffeln noch zusätzlich mit Oregano oder Thymian zu würzen. 🙂

Studentenfutter

Der altbekannte Klassiker unter den Snacks ist wohl das Studentenfutter. Ich kann gerade kaum die Finger davon lassen, da das zurzeit mein absolutes Superfood ist. Ich denke zum Studentenfutter gibt es nicht viel zu sagen, außer dass es extrem lecker ist. 🙂

Tomaten-Dinkelcracker mit Humus

Tomaten-Dinkelcracker

Falls jemand fragt, was ich zurzeit fast immer zu Abend esse: Es sind Tomaten-Dinkelcracker mit Humus in allen Variationen. Die Cracker habe ich durch Zufall bei Spar in der Süßkramabteilung gefunden. Ich bin so froh, dass ich da durchgegangen bin! Durch den leicht scharfen Geschmack führen sie in Kombination mit Humus zum perfekten Geschmackserlebnis und daher kann ich diese auch fürs Kino empfehlen.

 

Nun bist du auch schon am Ende des Beitrages angelangt. Schreib mir gerne mal in die Kommentare, was du so ins Kino schmuggelst. Bin schon gespannt auf eure antworten und bis bald! 🙂

Eure Sabina

8 Kommentare

  1. Hihi, ich schmuggel gar nichts mit rein, ich steh auf das ungesunde Zeug was es dort gibt. Allerdings gehe ich auch höchstens zwei mal im Jahr ins Kino. Da darf es dann auch mal Popcorn mit Zucker oder Nachos sein 😉

    liebe Grüße
    Katrin von http://www.maxiprimus.de

    1. Das kann ich dann verstehen ☺ da würd ich mir auch das volle Programm gönnen, aber wenn man so oft wie ich ins Kino geht, würde man davon bald platzen

  2. Also ich kann im Kino leider nicht ohne die unesunden Snacks leben 😀 (okay zugegeben wenn ich Kino gehe dann freue ich mich auch am meisten auf Essen dort haha).
    Aber für zu Hause werde ich die Zucchini Chips auf jeden Fall mal ausprobierne€m! Das ist sicher eine leckere Alternative!

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

    1. Ist bei mir auch eigentlich so 😀 (leider) gehe ich aber öfters ins Kino und das geht dann echt ins Geld und auf die Hüften 😀

  3. Ich gebe zu ich bin ja eine alte Popcorn-Tante. Fällt während der Fastenzeit aber für mich aus. Da fänd ich diese Süsskartoffeln jetzt ne total leckere Alternative
    Liebe Grüsse Ela

Kommentar verfassen