Mein Trainingsplan nach Size Zero – Fit in den Sommer

Veröffentlicht von

Hallo meine Lieben!
Viele Frauen fragen sich, wie es nun nach Size Zero weitergehen soll. Für mich war diese Frage lange unbeantwortet, aber dennoch habe ich nun meinen Weg gefunden. Wie dieser Weg bzw. mein Trainingsplan aussieht, erfahrt ihr heute von mir. Falls ihr neugierig seit, was Size Zero ist, oder wie es mir dabei ergangen ist, schaut hier einmal vorbei. Viel Spaß 🙂

Aufwärmen

Das Aufwärmtraining wird meistens von vielen unterschätz, deswegen möchte ich euch gleich zu Beginn ans Herz legen, dass ihr diesen Teil niemals auslassen sollt. Ich beginne immer mit einer Minute Hampelmänner, gefolgt von 30 Sekunden Pause. Anschließend mache ich 15 Burpees. Bei den Burpees könnt ihr euch die Variante natürlich aussuchen. 🙂 Ich mache meistens acht Fortgeschrittene und sieben in der Profi Variante. Danach kommen wieder 30 Sekunden Pause. Von beiden Übungen mache ich zwei Sets.

Das Training selbst

Das Training besteht aus drei Supersätzen. Das bedeutet, dass die Übungen von den Sätzen ohne Pause gemacht werden. Erst nach Beendigung eines Satzes sollte eine Pause von einer Länge von einer Minute gemacht werden. Jeder Satz muss dreimal durchgeführt werden.

Supersatz Nr.1

  • 20x Crunches
  • 20x Ausfallschritte mit Gewichten
  • 10-15x Bankdrücken mit Kurzhanteln

Crunches
Crunches

Ausfallschritte
Ausfallschritte

Bankdrücken
Bankdrücken

Supersatz Nr.2

  • 15x Beinheben
  • 13x breitbeinige Squats
  • 10x Liegestütz

Beinheben
Beinheben

Squat
Squat

Supersatz Nr.3

  • 1 Minute Plank
  • je Seite 30 Sekunden Side-Plank
Plank
Plank und Sideplank

Dehnen

Zum Abschluss darf natürlich ein wenig Stretching nicht fehlen. 🙂 Dabei beginne ich damit, dass ich eine große Grätsche mache und für ca. 30 Sekunden die Hände auf den Boden lege. Anschließend bleibe ich in der Position und versuche meine Hände für 30 Sekunden auf meine Füße zulegen. Nach dieser Übung begebe ich mich für eine Minute (pro Seite) in den Hüftbeuger. Danach setzte ich mich hin, stecke meine Beine aus und probiere mich auf meine Beine hinzulegen. Das mache ich auch für eine Minute. 🙂 Dann probiere ich noch den Spagat.

Dehnübung eins und zwei

Hüftbeuger
Hüftbeuger
Das wars auch schon mit meinem Training. 🙂 Ich probiere 2-3 Mal in der Woche diese Übungen zu absolvieren. Zusätzlich gehe ich auch noch 1-2 Mal in der Woche laufen. Ich habe erst vor kurzem begonnen laufen zu gehen, daher bin ich noch ziemlich langsam und kurz unterwegs. Aber das wird schon. 🙂 Dazu wird  es aber bald einen Post geben. 

Ich möchte auch noch erwähnen, dass die Fotos dazu dienen, dass ihr wisst wie die Übungen ca. aussehen. Ich bin kein Personal Trainer und mache sicherlich den ein oder anderen Fehler bei der Ausführung. Falls ihr mit den Übungen noch nicht vertraut seit, lest bitte im Internet nach, wie diese richtig auszuführen sind.

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen. Schreibt mir gerne in die Kommentare, wie ihr nach SZ weitergemacht habt und ob ihr vielleicht einen ähnlichen Trainingsplan habt. Mich würde es auch interessieren, ob ihr meine Bilder zu den Übungen hilfreich findet. Bis bald 🙂

Eure Sabina

4 Kommentare

Kommentar verfassen